Audioguide-Führung im Deutschen Drachenmuseum

Wie Vorsitzender Peter Kurfürst mitteilte, kann der Verein „Das Deutsche Drachenmuseum“ e.V. in der Zeit, in welcher Corona bedingt der Zugang ins Drachenmuseum nur unter der Voraussetzung 2G+ möglich war, auch etwas Positives berichten. Den Besuchern steht ab 2022 eine kontaktlose Führung per Audioguide zur Verfügung. Dabei kann mit dem eigenen Smartphone die Verbindung zu einem Rundgang mit Bild und Ton angesteuert werden. Je nach Interesse können damit zu 25 Stationen im Museum Informationen zu den interessantesten Exponaten abgerufen werden. Die Informationen werden in vier Sprachen angeboten: Deutsch, Englisch, Französisch und Polnisch.Produziert wurde die App von einer Firma aus Erfurt auf der Grundlage von Texten und Bildmaterial, welches Peter C. Woitge zusammengestellt hatte. Voraussetzung für die Maßnahme war die Installation eines Kommunikationsanschlusses, der von einer Lindenfelser Firma vorgenommen wurde.Möglich geworden ist das Projekt durch eine Förderung des Bundes – der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien - über das Sonderprogramm „Neustart Kultur“ aus dem Programmteil „Pandemiebedingte Investitionen in Kultureinrichtungen zur Erhaltung und Stärkung der bundesweit bedeutenden Kulturlandschaft“. Vertragspartner war der Deutsche Verband für Archäologie in Berlin.Da auch das Lindenfels-Museum in das Förderprogramm aufgenommen wurde, haben beide Museen in Lindenfels bei der Ausschreibung, Vergabe und Umsetzung mit einer Produktionsfirma zusammengearbeitet und so auch einen interssanten Preis erzielen können. Die Koordination lag in den Händen von Klaus Johe vom Kur- und Touristikservice Lindenfels. Peter Kurfürst bedankt sich bei allen am Projekt Beteiligten.

Maßnahme gefördert von:

Das Deutsche Drachenmuseum ist geöffnet zu den üblichen Öffnungszeiten (Samstag, Sonntag, Feiertag 14:00 bis 17:00 Uhr)!

 

Wir empfehlen FFP2-Maske und Abstand halten.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!                                                                                                                                                                                                                                                                                                  

Regelmäßige Öffnungszeiten des Museums:

An Samstagen, Sonntagen und Feiertagen von 14:00 bis 17:00 Uhr.

Zusätzliche Öffnungszeiten in den Schulferien von Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz: Jeweils am Dienstag und Donnerstag von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Führungen und Kindergeburtstage auch in der Woche nach Vereinbarung

Tel.: 06255-4071 oder 968765, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.de

oder auch beim Kur- und Touristik-Service, Tel: 06255/30644,

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Lichterdrache „Lindra“

am Stadteingang - Die Beleuchtung wurde wegen Energieeinsparungsverordnung abgeschaltet

Der Bürgerturm

ist von November bis  März von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

Der Bürgerturm ist von April bis Oktober von 9:00 bis 19:00 Uhr geöffnet.

Und wo findet man das Deutsche Drachenmuseum?

Natürlich nur in Lindenfels im Odenwald!

In der Stadt 2

64678 Lindenfels

Eintrittspreise

Erwachsene:    3,00 €
Kinder:            1,00 € 
Gruppen ab 8 Pers.: 2,50 €/Person

Führungen:  Pro Person 2,50 € + Führungspauschale 20,00 €

Schulklassen/Kindergärten bis 20 Personen 25,00 €, jede weitere Person 1,00 € (max. 25 Personen)

Kindergeburtstage auf Anfrage

Das Haus "Baureneck" beherbergt das Deutsche Drachenmuseum                                                                                                                                                                                                        und die Ausstellung der Familie Baur de Betaz.

Die Museumsfahne ist gehisst!

Blick in die Museumsräume

Raum Osten

Ein besonders schönes Exponat: Alter Chinesischer Dachreiter aus glasierter Keramik

Der Raum für Kinder und für die Jugend

Fotos: Sebastian Trillig